Der Mensch ist was er isst…, oder trinkt

Eine abgedroschene Phrase, natürlich…
Fast jeder kennt die Ermahnungen, gar Verbote, mit denen uns unsere Eltern bezüglich dieser schönen, süßen dunklen und genauso begehrten Brause traktiert haben. „Das ist nichts für Kinder!“, hängt es uns irgendwie immer noch in den Ohren. Ach ja *seufz*; ein Glück sind wir nun selbstbestimmt und können uns das braune Blubberwasser literweise gönnen. Und wir sind schlauer, als unsere Vorvorderen ! Wir trinken sie nun in der Light Version. Dieser Post soll ein kurzer bleiben, daher nur noch Dies: Bitte einmal auf Codecheck nachlesen was wir uns da munden lassen. Stichwort: Orthophosphorsäure. Ebenso einmal nachlesen, welche tollen Nebenwirkungen uns die Zuckerersatzstoffe „schenken“. >>siehe auch: Zucker, Zucker, du süßer Teufel<<. Und bitte einmal beachten, dass uns auch die Parallel-Produkte, mit fast identischen Inhaltsstoffen locken und daher wohl kaum eine gesündere Alternative bieten.

Möglicherweise ist aber ein relativ neu auf den Markt gebrachtes, laut Hersteller, auf rein natürlichen Inhaltsstoffen basierendes braune-Brause-„Imitat“ mal eine genaueren Betrachtung wert. Gemeint ist hier eine Cola eines Energy-Drink Herstellers.

Ansonsten ignoriert diesen Post einfach, wenn euch eurer Kalziumhaushalt piepegal ist und ihr ihn längerfristig ruinieren möchtet. Eine deutliche Störung erfolgt übrigens bereits relativ schnell nach spätestens ca. +/- 3 Monaten bei 1/2 bis 1 Liter pro Tag. Das erkennt man natürlich nur dann, wenn man weiß wie sich ein beeinträchtigter Kalziumspiegel gesundheitlich äußert. Eine Suchmaschine befragen bringt darüber mehr Licht, als wir hier kurz und knapp erläutern könnten.

Lernestorod / Pixabay


 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hinterlasse Deine Meinung

5 × vier =